RSSAll Entries in the "Berufliche Chancen" Kategorie

Sozial Konzept Pflege AG sucht Stellenangebote für Merseburg – Krankenschwester Altenpfleger

Stellenangebote für Merseburg – Krankenschwester Altenpfleger

Die Soziale Betreuungswerk g. GmbH, ein Unternehmen der Sozial Konzept Pflege AG

——————————————————————————————-

sucht ab sofort
exam. Krankenschwester/-pfleger
exam. Altenpfleger/-pflegerin

mit folgendem Leistungs-Profil:

• Berufsausbildung mit gutem Abschluss.
• Fundierte Fachkenntnisse über Pflege-Prozesse und Pflege-Dokumentationen.
• Echte Bereitschaft zur gewissenhaften Durchführung aller pflegerischen Maßnahmen nach SGB V und SGB XII.
• Freude an eigenständiger, verantwortlicher Arbeit.
• Kommunikationsfähigkeit im Innen- und Außenverhältnis.
• Gute bis sehr gute Deutschkenntnisse.
• Real belastbar, flexibel einsetzbar und schichtdienst-tauglich.

Wir bieten:

• Abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung.
• Ausführliche Einführung und intensive Einarbeitung.
• Regelmäßige Schulungen nach Sozial-Konzept.
• überdurchschnittliche Vergütung

——————————————————————————————-

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schrift. oder per Mail an info@soziales-betreuungswerk.de

Soziales Betreuungswerk g. GmbH,
Zeppelinstraße 1, 06217 Merseburg
z.Hd. Frau Gudde
03461 / 54 795 0

Geschäftsführer: Udo Unbehaun
Sitz der Gesellschaft: Merseburg
HRB 7862 Amtsgericht Halle
Steuer-Nr.: 112 105 06032
www.soziales-betreuungswerk.de

Alicja und Karl Heinz Hulbe unterstützen NURSEMOB

Alicja und Karl Heinz Hulbe

Die 43-jährige Frau Hulbe aus Obhausen freut sich, dass Sie Pflegeassistentin geworden ist. Ihr Ehemann ist schwer pflegebedürftig und sie hat sich alleine der Aufgabe gewidmet. „Das war eine große Belastung für mich. Ich habe die Pflege meines Mannes gerne übernommen, aber ich war alleingelassen.“

Fr. Hulbe profitiert von dem Modell, dass Arbeitsuchende mit pflegebedürftigen Angehörigen als hauptamtliche Pflegeassistenten eingestellt werden. Dank des neuen Einkommens durch ihre Tätigkeit als Pflegeassistentin steht sie auch wirtschaftlich besser da. Darüber hinaus kann der Wunsch nach Versorgung in den eigenen vier Wänden nun gewährleistet werden. „Ich bin seitdem viel lebenslustiger. Die Situation ist viel entspannter. Nach der Arbeit komme ich nach Hause und freue mich, meinen Mann zu sehen. Die Atmosphäre zu Hause ist viel lockerer und ich bin zufrieden.“

Dank Sozial-Konzept kann sich Frau Hulbe sicher sein, dass die bedarfsgerechte und kompetente Pflege des Angehörigen garantiert ist. Nach ersten Erfahrungen mit dem neuen Konzept sagt Frau Hulbe, dass „Lebensqualität und Selbstbestimmung trotz Pflegebedürftigkeit für alle möglich ist. Ich bin froh, dass mein Mann nicht ins Heim muss und ich zusammen mit ihm in der eigenen Wohnung leben kann.“

Stellenausschreibung Pflegeassistent / In

Zielsetzung

Ziel der Stelle ist die Betreuung, Pflege und Versorgung von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen im häuslichen Umfeld. Der Pflegeassistent unterstützt mit seinem Handeln den Kunden und das examinierte Pflegepersonal und geht somit mit allen an der Pflege beteiligten ein pflegerisches Bündnis ein. Er erhält bei Bedarf fachliche Unterstützung von Seitens examinierter Pflegekräfte.

Fachliche und persönliche Anforderungen

Es sind keine  Qualifikation als Voraussetzung notwendig. Der/Die ArbeitnehmerIn ist der Pflegedienstleitung und der stellv. Pflegedienstleitung unterstellt und arbeitet eng mit dem examinierten Pflegepersonal zusammen.

Hauptaufgaben

Schwerpunkte des Pflegeassistenten/Pflegeassistentin, entsprechend Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) und Sozialhilfegesetz (SGB XII) bestehen in den Bereichen hauswirtschaftliche Versorgung und grundpflegerischen Leistungen. Dabei soll die optimale Pflege der Patienten, durch vor- und nachbereitende Maßnahmen sowie Hilfestellungen von Seitens des/der PflegeassistentIn, gewährleistet werden.

  1. hauswirtschaftlichen Arbeiten
    1. Türöffnen, Lüften
    2. Einkaufen und kochen, Entsorgung von Müll
    3. Reinigung des häuslichen Umfeldes, Wäschewaschen u .a.
  2. Vor- und Nachbereitung sowie Unterstützung von grundpflegerische Leistungen
    1. Räumlichkeiten vorbereiten (Raumtemperatur regulieren, Fenster schließen, Hilfsmittel vorbereiten)
    2. Hilfe- und Unterstützung bei der Grundpflege (Anreichungen)
    3. Hilfe und Unterstützung bei der Mund-, Zahn- und Lippenpflege sowie Haut-, Haar- und Nagelpflege, Rasur (Badewasser einlassen, Mundpflegeset, Waschutensilien und Handtücher)
    4. Hilfe- und Unterstützung beim Ankleiden, Auskleiden (zurecht legen der Kleidung, Ausbessern der Kleidung, Neukauf)
    5. Hilfe- und Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme, mundgerechtes Vorbereiten der Nahrung (Tablett bereitstellen, Tisch eindecken und abräumen, Auffüllen von Getränken)
    6. Hilfe- und Unterstützung beim Ausscheidungen (bereitlegen von Inkontinenzmaterial, Toilettenstuhl entleeren und reinigen, Begleitung zur Toilette)
    7. Hilfe- und Unterstützung beim körper- und situationsgerechtes Lagern und Betten (Kissen, Lagerungshilfen)
    8. Hilfe- und Unterstützung bei Sitz- Steh- und Gehübungen (Schuhe anziehen, Hilfsmittel bereitstellen)
    9. Ausfüllen von Zeitprotokollen
    10. Übergabe an das examinierte Pflegepersonal (Auffälligkeiten, Termine)

Diese Stellenbeschreibung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und wird bei Bedarf geändert und / oder ergänzt.

FLYER DOWNLOAD

Kontakt

Sozial-Konzept Sachsen Anhalt e.V.

info@sozial-konzept.de

Maßnahme zum/zur PflegeassistentIn

Auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaften bieten wir regelmäßig Schulungsmaßahmen zum/zur Sozial-Konzept-PflegeassistenIn an.

Weiterbildung zum/zur PflegeberaterIn

Die Weiterbildung richtet sich an alle, die mit Beratungs- und Koordinationsaufgaben sowie Wünschen von Pflegebedürftigkeit konfrontiert sind.

Pflegeberatungszentrum

Die Sicherung der Pflegequalität ist eines unserer Ziele, die Förderung der Gesundheit von Pflegebedürftigen ein weiteres.

Zudem möchten wir jeden Bürger über das eigene Recht auf Pflege informieren.

Better Tag Cloud